Heizöl News und Preisentwicklung

22.11.2017

Heizölpreise auch 2018 auf höherem Niveau?

Am gestrigen Dienstag lag an den Ölbörsen mangels neuer Impulse vorerst ein richtungsloser Handel mit zwischenzeitlichen Auf-und Abwärtstests vor. Erst am Abend festigten sich die Rohölpreise. Stützend wirkten hierbei die US-Ölbestandsdaten des API mit unerwartet starken Abbauten.

Heute Morgen finden wir uns auf erneut festerem Level wieder.

Der Euro ging nach Schwankungen in relativ geringer Spanne unverändert aus dem gestrigen Handelstag. Viele Anleger warten auf neue Impulse.

Die Sitzung der OPEC bezüglich der Verlägerung der Förderbegrenzung rückt näher. Die meisten rechnet damit, dass das Abkommen verlängert wird und die Heizölpreise auch in 2018 auf höherem Niveau bleiben. An der Börse ist, laut Experten, bereits die Preissteigerung im Falle einer Verlängerung des Abkommens eingepreist. Sollte es jedoch überraschenderweise keine Einigung geben, könnten die Heizölpreise nach unten abrutschen.

Jahresübersicht

Durchschnittlicher Heizölpreis für Norddeutschland bei 2.500 l Abnahme