Heizöl News und Preisentwicklung

19.09.2017

Ölpreise auf weiterhin hohem Niveau

Rückblick:
Am Montag sind die Rohölpreise leicht gefallen. Die gestiegene Zahl der aktiven Ölbohranlagen in den USA und der Rückgang von Rohölexporten aus Saudi-Arabien konnten den Ölpreis nicht weiter stützen. Für Abwärtsdruck sorgte der stärker werdende Hurricane Maria, der negative Auswirkungen auf die Nachfrage haben könnte.

Die europäische Gemeinschaftswährung zeigte sich Montag schwankend. Am Ende des Handelstages war der Eurokurs nahezu unverändert. Marktteilnehmer blicken auf den Mittwoch dieser Woche. Es werden neue Entscheidungen der US-Notenbank Fed bezüglich der Geldpolitik und des Leitzinses erwartet.

Aussicht:
Am Ölmarkt hat die Kombination aus einer nach oben korrigierten Nachfrage, sinkenden Produktbeständen durch Hurricanes und einer wirkungsvollen Prouktionskürzung der OPEC- und Nicht-OPEC-Länder einen steigenden Einfluss auf die Rohölpreise. Doch das Aufwärtspotenzial wird immer wieder durch eine weiter steigenden Förderung der US-Schieferölindustrie limitiert.

Der Euro/Dollar-Kurs hat keinen großartigen Einfluss auf die Preise, da dieser sich kaum verändert hat.

Jahresübersicht

Durchschnittlicher Heizölpreis für Norddeutschland bei 2.500 l Abnahme