Heizöl News und Preisentwicklung

04.08.2020

Positive Stimmung

Rückblick:

Die Rohölfutures starteten verhalten in die neue Handelswoche. Vormittags schwächelten sie, jedoch wurden die Abwärtsspielräume begrenzt. Im weiteren Tagesverlauf wendete sich das Blatt und sie korrigierten in die Gewinnzone. Bei einer guten Stimmung an den Aktienmärkten tendierten viele Marktteilnehmer zu Käufen an den Ölbörsen. In den späten Abendstunden setzte das Preisniveau wieder etwas zurück, sodass die Gewinne insgesamt moderat ausfielen.



Aussicht:

Am Heutigen Monatswechsel starten die Heizölpreise etwas fester. In Amerika gibt es Langsam wieder positive Stimmung bei den Neuinfektionen. Die Zahl sinkt wieder. Viele Marktteilnehmer hoffen, dass die Lockdowns gelockert werden und die Nachfrage wieder Steigt. Die OPEC-Staaten planen eine Produktionssteigerung von 1,5 Mio. B/T. Wir empfehlen unseren Kunden, auf die Nachrichtenentwicklung zu achten und entsprechend zu reagieren, denn die Heizölpreise befinden sich auf komfortablem Niveau. Und rechtzeitig in diesem Jahr Heizöl zu bestellen, um den vergünstigten Mehrwertsteuersatz zu erhalten.




Marktbestimmende Faktoren:

Preissteigernd :

↑ Fed will so lange als nötig expansive Geldpolitik fortführen
↑ Geplantes Hilfspaket des US-Kongresses
↑ Saudi-Arabien erwartet höheren Eigenbedarf an Rohöl


Preisdrückend:

↓ Keine Einigung im US-Kongress über Corona-Hilfen
↓ Neue Corona-Lockdowns in den Philippinen und Australien
↓ Russland: Ölförderung bereits im Juli angehoben
↓ Saudi Aramco: Ölpreise für September werden vermutlich gesenkt
↓ BIP-Wachstum Q2 fiel enttäuschend aus
↓ OPEC+ produziert ab August mehr Rohöl
↓ USA/China: Spannungen nehmen zu
↓ China: weniger Rohölimporte im dritten Quartal erwartet