Hoyer wächst

Neues Flüssiggasfüllwerk
Neues Flüssiggasfüllwerk geht in Betrieb

Mehrere Großbaustellen zeitgleich

Dass die Unternehmensgruppe Hoyer stetig wächst, ist allgemein bekannt. Derzeit allerdings ist die Zahl der aktiven Großbaustellen besonders hoch. Gleich an zwei Standorten werden Großtankstellen gebaut, in der Zentrale entsteht eine neue Abfüll- und Lagerhalle mit gewaltigen Dimensionen. Die drei Finke-Hallen auf dem Firmengelände am Visselhöveder Zentral-Standort reichen einfach nicht mehr aus, um die Großbestellungen beispielsweise für AdBlue® abzuwickeln. Darum wird jetzt eine weitere Halle mit einer Fläche von 4.200 Quadratmetern errichtet. Nach Abschluss der umfangreichen Erdarbeiten konnte in dieser Woche mit dem Aufstellen der Halle begonnen werden. Als Fertigstellungstermin steht Dezember 2018 im Kalender. Ein ganzes Stück weiter ist der Neubau einer 24-Stunden-Großtankstelle mit Shop und Bistro sowie einem Verkaufsbüro im Industriegebiet Kittlitz in Lübbenau/Spreewald. Dort sind zwei 100.000-Liter- Tanks für Diesel, jeweils ein ebenso großer für Future-Power-Diesel und Heizöl, ein 40.000-Liter-Tank für AdBlue® sowie ein 30.000-Liter-Tank für Vergaserkraftstoff installiert worden. Voraussichtlich Mitte September kann dort der Betrieb aufgenommen werden. Ein kompletter Neubau entsteht zudem im Gewerbegebiet II in Augustfehn. In der Dampfhammerstraße wurde ein 5.000 Quadratmeter großes Grundstück erworben, um dort die neue Niederlassung Weser-Ems mit einer Großtankstelle unterzubringen. Der bisherige Standort in Filsum wurde mit der Zeit deutlich zu klein, sodass nun der Schritt in Richtung Umzug gegangen wurde. Auf dem Areal entstehen derzeit ein Bürogebäude für die Niederlassung mit Sozialräumen für die Kraftfahrer, eine große Lagerhalle für Stückgut sowie ein Tanklager für Heizöl und Diesel mit einer Kapazität von 270.000 Litern . Die neue Tankstelle soll im 24-Stunden-Betrieb als Automatentankstelle für Diesel, Future-Power-Diesel und Adblue® betrieben werden. Auch hier ist im September die Fertigstellung geplant. Mit den Erweiterungen und Neubauten wächst auch der Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern in der Zentrale und an den Standorten. Eine Übersicht über alle freien Stellen gibt es auf www.hoyer-energie.de/stellenangebote.
Neues Flüssiggasfüllwerk
Neues Flüssiggasfüllwerk geht in Betrieb

Neues Flüssiggasfüllwerk in Betrieb

In Dägeling bei Itzehoe hat die Unternehmensgruppe Hoyer auf dem Gelände des Energie-Service Schleswig-Holstein eine neue Flaschengasfüllstelle gebaut. Dazu musste ein entsprechender Flüssiggaslagerbehälter installiert werden. Für die Abfüllanlage wurde zudem eine entsprechende Halle errichtet.

Geplant war die Investition an dem Standort schon länger. Nachdem nun alle Genehmigungen vorlagen, wurde die Umsetzung in wenigen Monaten verwirklicht. Zunächst wurde der Flüssiggasbehälter eingelagert und dann die Füllhalle errichtet, in der sich nun eine zertifizierte Füllstelle mit vier modernen Füll- und Kontrollwaagen befindet. Dort können Flüssiggasflaschen aller Größen befüllt werden. Nachdem die komplette Fläche gepflastert ist und die sicherheitstechnischen Prüfungen erfolgreich durchgeführt wurden, konnte die Anlage nun in Betrieb gehen.

Die neue Anlage soll insbesondere die vorhandenen Füllstationen in Hamburg und Visselhövede entlasten und so die Versorgung der Kunden in Schleswig-Holstein direkt aus Dägeling sicherstellen. Dazu wurde ein neues Logistik-Konzept aufgestellt, das die Tourenplanung vom Standort aus möglich macht. Für die Bedienung wurde zusätzliches geschultes Personal am Standort eingestellt.

Der Neubau in Augustfehn
Ein weiterer Neubau

Neubau in Augustfehn

Seit November 2011 wird die Region Weser-Ems vom Büro auf dem Gelände der Filsumer Spedition Lüpsen aus mit Heizöl und Diesel, Flüssiggas und Holzpellets, Schmierstoffen und AdBlue® sowie der dazugehörigen Technik versorgt. Die Mitarbeiter aus dem Hause Hoyer betreuen zudem die Strom- und Erdgas-Kunden. Nun wird eine eigene Niederlassung gebaut.

„Wir sind in der kurzen Zeit enorm gewachsen“, sagt Niederlassungsleiter Dennis Wilke. „Wo wir mit zunächst vier Kollegen begonnen haben, arbeiten jetzt 15 Mitarbeiter. Da wird es eng in den Büros.“ Und auch der Fuhrpark expandierte, sodass nun fünf Auslieferungsfahrzeuge unterwegs sind, wo am Anfang ein Lkw ausreichte. Und die Unternehmensgruppe Hoyer setzt weiter auf eine positive Entwicklung: Im Gewerbegebiet II in Augustfehn wurde in der Dampfhammerstraße ein Grundstück gekauft, das mit seinen 5.000 Quadratmetern mehr Raum bietet als derzeit tatsächlich benötigt wird.

Auf dem Gelände soll bis August ein Bürogebäude für die Niederlassung entstehen. Darin sind auch Sozialräume für die Kraftfahrer untergebracht. Zudem wird eine große Lagerhalle gebaut, damit Stückgut auch von Augustfehn aus direkt ausgeliefert werden kann. Dazu wird dann auch ein eigener Stückgut-Lkw in der Niederlassung stationiert. Das Tanklager für Heizöl und Diesel soll am Ende eine Kapazität von 300.000 Litern haben, um die Versorgungssicherheit in der Region eigenständig sicherzustellen. Daraus wird dann auch die 24-Stunden-Automatentankstelle für Diesel, Future-Power-Diesel und Adblue® gespeist.

Inzwischen sind die Erdarbeiten abgeschlossen und das Stahlgerüst für das Niederlassungsgebäude steht. Die Fertigstellung und der Umzug sind für August geplant.

Die neuen Pellets Silos
Die neuen Silos auf dem Hoyer Firmengelände.

Die neuen Silos

Immer ausreichend Holzpellets für die Versorgung der Kunden bereitzuhalten, wird für die Unternehmensgruppe in der Zentrale in Visselhövede jetzt noch einfacher. Drei große Spezial-Silo-Türme wurden jetzt aufgestellt. In einigen Wochen kann die Verladung dort aufgenommen werden.

„Für uns steht die absolute Versorgungssicherheit im Sinne der Kunden immer im Mittelpunkt. Mit dem neuen Lager haben wir unsere Kapazitäten extrem vergrößert“, erklärt Cord Kregel, Produktbereichsleiter für nachwachsende Rohstoffe bei Hoyer. Jeder der drei Türme fasst gut 800 Tonnen der hochwertigen Pellets. Mit dem Gesamtlagervolumen von rund 2.500 Tonnen kann eine sehr effektive Bevorratung erfolgen.

Und noch einen Vorteil hat die moderne Umschlag-Anlage: Das ausgeklügelte und sehr schonende Fördersystem, das derzeit installiert wird, verfügt über sehr effiziente Siebe und eine darauf abgestimmte Staubabsaugung, So kann bei der Befüllung der Silotankwagen die Reinheit des Heizproduktes noch besser gewährleistet werden. Die Pellets gelangen über zwei separat steuerbare Verladebälge in die Lkw. So kann in der Halle, die demnächst aufgestellt wird, ein kompletter Anhängerzug im geschlossenen Raum befüllt werden.

Hoyer ist seit gut zehn Jahren zertifiziertes Großhandelsunternehmen für den effizienten und umweltschonenden Brennstoff. Mit zwölf modernen Silotankwagen und einer ganzen Flotte von Stückgut-Lkw werden die Pellets lose, in BigBags oder abgesackt auf Palette zu den Kunden geliefert.

Hoyer wächst weiter
Ein neues Unternehmen übernommen.

Hoyer wächst weiter

Die Unternehmensgruppe Hoyer wächst auch im noch recht jungen Jahr 2018 schon wieder kräftig weiter: In Neuss, in Handewitt und in Schöningen wurden in den vergangenen Wochen Mineralöl- und Pellet-Unternehmen übernommen und in die Firmengruppe integriert, die nächste Übernahme ist gerade beschlossen worden.
Nachdem schon im Herbst nach Genehmigung durch das Bundeskartellamt die Firma Vorwerk aus Mansfeld in Sachsen-Anhalt übernommen und zwischenzeitlich erfolgreich in die Hoyer-Organisation integriert wurde, ist Hoyer im Bereich Sachsen/Sachsen-Anhalt mit den Niederlassungen Leipzig, Magdeburg und Mansfeld sehr erfolgreich aufgestellt. Ganz aktuelle Entwicklung: Mit dem Brennstoffhandel TOST in Westeregeln bei Halberstadt wird nun noch ein weiterer etablierter Betrieb in die Unternehmensgruppe aufgenommen. 
Zudem ist im Januar die Übernahme des Heizöl-Handelsgeschäftes der Mineralölhandlung Wirtz in Neuss/Ratingen erfolgt. Die Geschäftsaktivitäten werden maßgeblich über die Hoyer-Niederlassung Rhein/Ruhr in Duisburg organisiert und abgewickelt. Außerdem konnten das Heizölgeschäft der Firma Carl Schütte GmbH & Co. KG in Schöningen bei Helmstedt sowie das Holzpellets-Endkundengeschäft in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Dänemark von der Firma MPV mit Sitz in Handewitt bei Flensburg übernommen werden.

Hoyer wächst 2018
Die neue Waschstraße in Aktion!

Mit Mittagstisch und moderner Fahrzeugreinigung

Am Hoyer Tank-Treff in der Verdener Straße in Visselhövede sind die Erweiterungs- und Modernisierungsarbeiten abgeschlossen und der hochmoderne Tank- und Waschpark hat seinen Betrieb in vollem Umfang aufgenommen.

Der Betrieb an der Tankstelle musste während der gesamten Bauzeit nur für wenige Tage eingeschränkt werden. Baubeginn war im September. Da wurden hinter dem bestehenden Tankstellengebäude erhebliche Erdarbeiten vorgenommen, um den Einbau eines riesigen Tanks mit einem Volumen von 60.000 Litern zu ermöglichen. Dieser hat auch eine Kammer für AdBlue®, das künftig aus einer vollwertigen Zapfsäule in die Lkw getankt werden kann. Die bisherige mobile Anlage hat damit ausgedient. Die gesamte Lkw-Tankstelle wurde in diesem Zuge umgebaut und erneuert, was auch eine einfachere An- und Abfahrt ermöglicht.

Gänzlich neu ist die hochmoderne Portal-Waschanlage, die neben dem bestehenden Gebäude entstanden ist. Sie verfügt über eine Brauchwasseraufbereitung und sorgt für die vollautomatische und lackschonende Reinigung von Pkw und Transportern bis Sprintergröße. Die Anlage kann auch Unterbodenwäschen durchführen. Für die Vor- und Handwäsche stehen zwei überdachte Waschboxen auf der Rückseite des Tankstellengebäudes bereit. Außerdem gibt es zwei ebenfalls überdachte Pflegeboxen mit Staubsaugern, Mattenreinigern und Luftdruckprüfern.

Im Zuge des Um- und Erweiterungsbaus wurde die ehemalige Werkstatt in einen gemütlichen Bistro-Bereich mit 17 Sitzgelegenheiten umfunktioniert.

Hoyer wächst 2017
Geplante Erweiterungen am Standort Visselhövede

Standorte

Die Bauanträge für zwei große Erweiterungsvorhaben auf dem 150.000 qm großem Betriebsgelände in Visselhövede sind gestellt (im Luftbild als geplant 2017/18 gekennzeichnet). Noch in diesem Jahr soll mit der Umsetzung begonnen werden.

Die Produktions- und Lagerkapazitäten des Finke Mineralölwerks auf dem Hoyer-Areal reichen nicht mehr aus. Das Logistik-Zentrum, im Hoyer-Jargon Finke III genannt, bekommt eine Erweiterung, wodurch die Hallengröße verdoppelt wird. Das neue Gebäude wird in identischer Bauweise als Verlängerung der bestehenden Halle angebaut.

Da auch der Handel mit Holzpellets stets ausgeweitet wird, müssen neue Lager- und Verlademöglichkeiten geschaffen werden. Geplant ist eine Silo-Anlage mit vorgelagerter Verlade-Halle. Drei Silotürme sollen im ersten Schritt aufgestellt werden, die Möglichkeit zur Erweiterung ist schon im Bauantrag berücksichtigt.

Hoyer wächst 2017 Regionen
Propan Krawczyk wird Hoyer Energie-Service Schwerin

Regionen

Das mittelständische Familienunternehmen Propan Krawczyk wird künftig als Hoyer Energie-Service Schwerin weitergeführt. Peter Krawczyk hat das Geschäft mit Flüssig- und Flaschengas und den Bereich Heizungsbau zum 1. August an die Unternehmensgruppe Hoyer übergeben.

„Die Zeit bleibt nicht stehen und man muss sich den veränderten Rahmenbedingungen stellen. Wir haben uns deshalb entschlossen, zukünftig kürzerzutreten“, erklärt Peter Krawczyk. „Durch die partnerschaftliche Übergabe des Geschäftes an ein mittelständisches Unternehmen in der Flüssiggasbranche ist gewährleistet, dass unsere Kunden auch zukünftig zu besten Konditionen pünktlich bedient werden.“ 

Alle Krawczyk-Mitarbeiter konnten übernommen werden und stehen weiterhin für die Kunden zur Verfügung. „Wir sind stolz und glücklich darüber, dass die bekannten Ansprechpartner weiterhin für uns und damit im Sinne der Kunden tätig sind. Der Heizungsbau wird fortgeführt und die Leitung unseres neuen Energie-Service Schwerin wird Frau Susanne Hoffmann übernehmen, die unter Telefon 0385/485670 erreichbar ist“, teilt Thomas Hoyer mit. „Mit vereinten Kräften werden wir uns sehr darum bemühen, den Wünschen und Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden.“
Hoyer wächst 2017 - Tankstellennetz
Tankstellennetz ausgeweitet

Tankstellennetz

Die Zahl der Akzeptanzstellen im Hoyer-Tankstellennetz wächst stetig. Inzwischen können die Inhaber der HoyerCard.Europe an 924 Stationen in Deutschland und Europa bargeldlos Kraftstoff beziehen.

Als neueste Tankmöglichkeit ist die Alternoil-Automatenstation am Altenwerder Damm 1 in 21129 Hamburg hinzugekommen. Dort, in der Nähe der Abfahrt 30 von der A7, gibt es täglich und rund um die Uhr Diesel und AdBlue® für Lkw.
 

Gutes Fachpersonal immer gesucht

Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist im vergangenen Jahr von 1.500 auf über 1.600 gestiegen. Durch die Expansion des Unternehmens, den Zugewinn neuer Standorte und Regionen und die Ausweitung des Kundenstammes ist die Geschäftsleitung stets auf der Suche nach geeignetem Fachpersonal zur Verstärkung des Teams.

Vom Berufskraftfahrer bis zum kaufmännischen Mitarbeiter, vom Koch bis zum Gebietsleiter, vom Mechatroniker bis zur Reinigungskraft reicht das Spektrum. Eine Übersicht über die aktuell offenen Stellen gibt es unter www.hoyer-energie.de/stellenangebote.

Auch im Bereich Ausbildung ist Hoyer sehr aktiv. Schon jetzt werden Bewerbungen für die Ausbildung ab 2018 entgegengenommen.