1.500er-Marke geknackt – weiter Verstärkung gesucht

Foto 1 - 1.500er-Marke geknackt – weiter Verstärkung gesucht



22 Auszubildende starten heute bei Hoyer ins Berufsleben. Damit zählt die Unternehmensgruppe jetzt mehr als 1.500 Mitarbeiter. Dennoch ist damit nicht das Ziel erreicht: In vielen Bereichen stehen zur Verstärkung des Teams noch freie Stellen zur Verfügung.
Kaufleute, Berufskraftfahrer, Köche und Restaurantfachkräfte beginnen aktuell ihre Ausbildung in Visselhövede und den verschiedenen Niederlassungen. Damit treten sie in die Fußstapfen ihrer älteren Azubi-Kollegen, die ihnen in den nächsten Tagen die Abläufe im Betrieb erklären und ihnen bei Fragen zur Seite stehen. Auch die, die ihre Ausbildung im Sommer abgeschlossen haben, zählen weiter dazu, denn nicht ohne Stolz erklärte Heinz-Wilhelm Hoyer bei der Begrüßung der Neuen in der Firmenzentrale in Visselhövede: „Vom gerade beendeten Jahrgang haben wir alle Absolventen übernehmen können.“
Im Zuge der stetigen Expansion der Unternehmensgruppe wird auch immer weitere Verstärkung für das Team benötigt. Unter www.hoyer-energie.de finden sich unter dem Button Stellenangebote zahlreiche Ausschreibungen. Vom Kassierer bis zum Niederlassungsleiter, vom Berufskraftfahrer bis zur Restaurantfachfrau, vom kaufmännischen Mitarbeiter bis zum Zollbeauftragten reicht das Spektrum, das nicht nur in Visselhövede, sondern im gesamten Gebiet von Rostock bis Steinfeld (Oldenburg), von Northeim bis Leipzig-Radefeld abgedeckt werden muss. Interessierte können sich jederzeit in der Zentrale melden und sich über die Möglichkeiten informieren.
Den neuen Auszubildenden, die von der zuständigen Betreuerin Claudia Wiesner in den Betrieb eingeführt wurden, wünschte Heinz-Wilhelm Hoyer jedenfalls viel Erfolg und forderte alle auf, mit offenen Augen an die Sache heranzugehen und alles zu nutzen, was sich ihnen an Möglichkeiten bietet: „Schließlich wollen wir auch Euch alle am liebsten in unserem Unternehmen halten. Wir bilden Euch für Eure und unsere Zukunft aus.“