1.600er-Marke überschritten

Foto 1 - 1.600er-Marke überschritten



Bei Hoyer beginnen heute 29 junge Leute ihre Berufsausbildung. Damit hat die Unternehmensgruppe nach dem Knacken der 1.500er-Marke genau vor einem Jahr im August 2017 schon wieder einen neuen Höchststand erreicht: Jetzt zählen mehr als 1.600 Mitarbeiter zum Team. 100 mehr als vor zwölf Monaten – eine Zahl, die deutlich macht, wie rasant sich das Unternehmen entwickelt.
In Visselhövede und in den verschiedenen Niederlassungen werden ab heute Groß- und Außenhandels-, Einzelhandels- und Industriekaufleute, Berufskraftfahrer, Köche und Restaurantfachkräfte ausgebildet. In den ersten Tagen helfen ihnen ihre erfahrenen Azubi-Kollegen aus den vorhergehenden Jahrgängen, sich mit den Abläufen im Betrieb zurechtzufinden und auftauchende Fragen zu beantworten. Ausbildungskoordinatorin Claudia Wiesner gab den Neuen eine ausführliche Einführung in das Berufsleben bei Hoyer. Zudem wurden Sicherheitsbelehrungen durchgeführt und bei einem Betriebsrundgang die einzelnen Stationen auf dem Betriebsgelände der Zentrale erkundet.
Bei der Begrüßung waren Heinz-Wilhelm Hoyer und seine Söhne dabei und machten den jungen Leuten Mut, sich in der Ausbildung zu engagieren, da die Unternehmensgruppe Hoyer ihnen auch für die berufliche Zukunft gute Perspektiven bieten könne.
Trotz der enormen Zuwächse bei den Mitarbeiterzahlen gibt es noch einige offenen Stellen in den verschiedenen Berufssparten. Unter www.hoyer-energie.de sind die aktuellen Stellenausschreibungen zu finden: Von der Niederlassungsleitung bis zum Service im Restaurant reicht das Spektrum der Herausforderungen. Berufskraftfahrer werden ebenso gesucht wie kaufmännische Mitarbeiter und Zollbeauftragte – und das nicht nur in Visselhövede: Offene Stellen gibt es in Verkaufsbüros und Niederlassungen im gesamten Norden Deutschlands.