Als Ersatz für ein Gemeindehaus

Foto 1 - Als Ersatz für ein Gemeindehaus



Der Umbau der Trauerhalle in ein Gemeindehaus mit Teeküche und sanitären Anlagen ist ein Projekt, dass für den Pfarrsprengel Löwenbruch finanziell eine echte Herausforderung darstellt. 500 Euro von der Unternehmensgruppe Hoyer sollen helfen, den großen Wunsch der Gemeinde erfüllen zu können.
Die 600 Jahre alte Kirche in der Gemeinde Genshagen wurde in den vergangenen 20 Jahren aufwendig restauriert. Sie bietet Platz für Veranstaltungen der Gemeinde. Allerdings fehlen Toiletten. Zudem könnte ein kleinerer Raum im Winter besser beheizt werden. So kam die Idee auf, die vorhandene Trauerhalle umzubauen. Die Kosten inklusive Versorgungsleitungen belaufen sich auf 90.000 Euro. Eine Summe, die die kleine Gemeinde nicht aus eigener Kraft aufbringen kann. So kommt die Spende der Firma Hoyer gerade recht: Zu Spendenübergabe besuchte Hoyer-Gebietsleiterin Manuela von Prondzynski den Gemeindekirchenrat des Pfarrsprengels Löwenbruch Kirche Genshagen und Pfarrer Michael Bolz. Die Freude war groß, als die Spendenempfänger erfuhren, dass auch sie von der vorweihnachtlichen Aktion der Unternehmensgruppe Hoyer profitieren würden, die durch den Verzicht auf Weihnachtsgeschenke an die Kunden ermöglicht wurde und eine Gesamtsumme von gut 50.000 Euro zur Ausschüttung brachte.