Auf Tour für den guten Zweck

Foto 1 - Auf Tour für den guten Zweck



Sie haben einen tollkühnen Plan: Mit ihrem Mercedes 200 D nehmen Matell Neubauer und Torsten Haase an der Rallye Humanitaire teil, um Geld für den guten Zweck zu sammeln. Dazu müssen sie 7.000 Kilometer Strecke von Nindorf bei Visselhövede bis an die Küste Mauretaniens zurücklegen. Als Sponsor hat sich auch die Unternehmensgruppe Hoyer beteiligt.
Für den 75 PS starken Daimler waren 7.000 Kilometer bislang nie ein Problem: Fast 40 Mal hat er in seiner Laufzeit diese Strecke schon bewältigt. Allerdings nie an einem Stück und nie auf afrikanischem Boden. Sein Tachostand von 265.000 ist also vermutlich kein Vorteil. Ein paar Kilometer kamen übrigens noch vor dem Start dazu – als der Mercedes nämlich bei der Herbstrallye der MSG Visselhövede als Vorausfahrzeug teilnahm.
Starten soll der eigentliche Trip am zweiten Weihnachtstag. Dann setzen die Nindorfer Kumpels den Mercedes auf die Autobahn und bringen ihn zunächst nach Südspanien, von wo die Fähre nach Marokko übersetzt. Von da an geht es entlang des Atlas-Gebirges nach Mauretanien. Der Vorteil: Dort endet die Fahrerei, denn zurück geht es per Flugzeug. Hintergrund: Das Auto ist dann Teil der Spende. Der Erlös aus dem Verkauf und die kompletten Spenden gehen an ein Waisen- und Kinderkrankenhaus vor Ort. Und zu den Spendern gehört eben auch die Unternehmensgruppe Hoyer. Wer das Duo ebenfalls unterstützen möchte, findet Infos unter www.aepn.de.

Foto 2 - Auf Tour für den guten Zweck