Damit die Fixkosten gedeckt sind

Foto 1 - Damit die Fixkosten gedeckt sind



Der Erste Freie Tierschutzverein Leipzig und Umgebung kümmert sich aktuell um etwa 400 Tiere vom Hund bis zum Kanarienvogel, von der Katze bis zu Reptilien. Die Einrichtung ist dringend auf Unterstützung angewiesen. Und so freuten sich die Ehrenamtlichen sehr über die Spende von 1.000 Euro von der Unternehmensgruppe Hoyer.
Mitglieder und freiwillige Helfer bemühen sich durch ihren Einsatz sehr, die jährlichen Fixkosten so gering wie möglich zu halten. Und dennoch bleibt eine erhebliche Summe, die nur durch Spenden beglichen werden kann, denn das Freie Tierheim ist keine kommunale Einrichtung. Gleich nach der Wende neu gegründet hat der Tierschutzverein wieder die Trägerschaft über das Tierheim bekommen. Seit 2000 ist der Neubau in mehreren Bauabschnitten entstanden und ist heute das größte und modernste Tierheim im Bundesland Sachsen.
Günter Tittmann, Niederlassungsleiter des Energie-Service Leipzig der Unternehmensgruppe Hoyer, besuchte jetzt Michael Sperlich, den Geschäftsführer des Tierschutzvereins, und überbrachte ihm den symbolischen Scheck über 1.000 Euro für die wertvolle Arbeit der Einrichtung. Er und Pflegehund Gismo zeigten sich sehr gefreut über die Unterstützung der Firma Hoyer, die wie in den vergangenen Jahren auch auf Weihnachtsgeschenke für die Kunden verzichtet und stattdessen Geld an Vereine und Institutionen an den mehr als 100 Standorten im Vertriebsgebiet spendet.