Die Chance, Kraft zu tanken

Foto 1 - Die Chance, Kraft zu tanken



Den Tagen mehr Leben zu geben, wenn es nicht möglich ist, dem Leben mehr Tage zu geben. Das ist das Ziel des Kinderhospizes Sternenbrücke Hamburg. Die Firma Hanseatic Oil Trading der Unternehmensgruppe Hoyer spendete jetzt 3.000 Euro für die Finanzierung der Arbeit der Stiftung.
Das Kinderhospiz begleitet Familien, in denen Kinder an einer lebensbegrenzenden Krankheit leiden. Für vier Wochen im Jahr können die Eltern mit dem kranken Kind und eventuellen Geschwistern in der Einrichtung eine Erholungspause einlegen, um Kraft für die schwere Zeit des Abschiedes zu tanken. Und wenn der Moment gekommen ist, steht das Hospiz auch bei der Sterbebegleitung helfend zur Seite. Nach dem Tod des jungen Patienten können sich die Eltern in der Phase der Trauer gemeinsam mit anderen austauschen. Neben der stationären Arbeit im stiftungseigenen Haus gibt es auch die ambulante Betreuung in der häuslichen Umgebung. 500 Familien werden insgesamt betreut.
Die Kosten für die umfassende Pflege in der Sternenbrücke werden nur etwa zur Hälfte von der Krankenkasse übernommen. Die übrigen 50 Prozent müssen über Spenden finanziert werden. Da kam die Spende gerade recht. Die Unternehmensgruppe Hoyer gehört zu den größten mittelständischen und konzernunabhängigen Mineralölunternehmens Deutschlands mit gut 100 Standorten im ganzen Norden Deutschlands und hat in diesem Jahr erneut auf Geschenke für die Kunden verzichtet und die dafür veranschlagte Summe zur Auszahlung an gemeinnützige Organisationen, Vereine und Einrichtungen zur Verfügung gestellt. Mehr als 50.000 Euro wurden so gespendet.
Wer sich für die Arbeit der Sternenbrücke interessiert, hat einmal im Jahr eine besondere Gelegenheit, die Einrichtung kennenzulernen. Immer am 1. Mai werden zum Tag der offenen Tür mehrere 1.000 Gäste begrüßt, die sich ausführlich über die Angebote informieren. Die Verantwortlichen betonen, dass an diesem Tag jeder willkommen ist.