Ein zweites Dino-Car durch Hoyer

Foto 1 - Ein zweites Dino-Car durch Hoyer



Die Unternehmensgruppe Hoyer hat an allen Standorten ihrer Niederlassungen darauf verzichtet, Weihnachtsgeschenke an die Kunden zu verteilen. Stattdessen wurde die Summe gespendet. Zu den glücklichen Empfängern gehört auch die heilpädagogische Jugendhilfe Waisenstift Varel. 
Dennis Wilke, Niederlassungsleiter am Standort Filsum, überbrachte die Spende für das Waisenstift. Claudia Preuß nahm die finanzielle Unterstützung in Höhe von 500 Euro erfreut entgegen. Das Geld wird für die Anschaffung eines Dino-Cars genutzt, verriet die Leiterin des Waisenstiftes. Diese sind bei den Kindern sehr beliebt. 
Die Soziale Gruppenarbeit am Standdort Borgstede verfügt über ein Dino-Car für 12 Kinder. „Da gibt es immer mal wieder Streit wegen der Benutzung. In der alle 2 Monate stattfindenden Kinder-Konferenz wurde das Problem vom Sprecher der Gruppe vorgetragen. Durch die Spende von der Hoyer Unternehmensgruppe kann nun ein zweites Car für Borgstede angeschafft werden“, erklärt Claudia Preuß. 
In der heilpädagogischen Jugendhilfe des Waisenstiftes Varel werden differenzierte Hilfen für Kinder, Jugendliche und deren Familien im ambulanten, teilstationären und vollstationären Bereich angeboten. Darüber hinaus hat das Waisenstift eine staatlich anerkannte Ersatzschule, Förderschule für emotionale und soziale Entwicklung (Von-Aldenburg-Schule). 
Dabei werden stets die speziellen Lebenssituationen der Kinder und ihrer Familien berücksichtigt. Die Betreuten werden mit den unterschiedlichen bedarfsgerechten Betreuungsformen in ihren emotionalen, sozialen, kreativen und kognitiven Bedürfnissen und Fähigkeiten begleitet, gefördert und unterstützt.