Eventuell bald mit einer Spielküche

Foto 1 - Eventuell bald mit einer Spielküche



Der weiße Tiger ist immer mit dabei, wenn die Lütten aus der Eltern-Kind- oder der Babygruppe im Haus der Bildung in Visselhövede zusammenkommen. Der Verein Simbav, der seinen Sitz in Rotenburg hat, bietet diese Gruppen in Kooperation mit der Satdt an und hat jetzt eine Unterstützung durch eine Spende von Hoyer bekommen.
15 Kinder und ihre Eltern sind derzeit in dem offenen Angebot  monatlich dabei, neun Eltern kommen zur Babygruppe. Ehrenamtliche Betreuer sind donnerstags und freitags von 9.30 bis 11 Uhr vor Ort und laden ein, mit den Kindern im Alter bis drei Jahre zu lachen, zu spielen und miteinander zu klönen. Ziel ist es, aus dieser Gruppenarbeit auch in Visselhövede ein Familienforum entstehen zu lassen. Für 2018 ist an die Einführung eines Eltern-Kind-Frühstücks gedacht.
Die Spende in Höhe von 1.000 Euro übergab als Vertreter der Familie Hoyer Markus Hoyer. Das Geld stammt aus einer Aktion, die in der gesamten Unternehmensgruppe durchgeführt wird: Statt Weihnachtsgeschenke an die Kunden zu verschicken, wird das Geld an den verschiedenen Standorten für den guten Zweck gespendet. Bei Simbav fließt die Summe in die Ausstattung der Gruppen. Eventuell kann der Wunsch nach einer Spielküche mit Material erfüllt werden. Aber auch für kleine Ausflüge wird immer mal wieder etwas Geld benötigt. Simbav-Koordinatorin Petra von Spreckelsen und die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Anke Meyer, Marlen Kulau und Elisa Abeling bedankten sich bei Markus Hoyer für die großzügige Spende.