Finke und Lubriplate verlängern erfolgreiche Kooperation

Foto 1 - Finke und Lubriplate verlängern erfolgreiche Kooperation



Seit 2010 ist das Finke Mineralölwerk der Unternehmensgruppe Hoyer in Visselhövede European Master-Distributor des amerikanischen Herstellers von Lebensmittelschmierstoffen, Lubriplate Lubricants®. Jetzt unterzeichneten Finke-Geschäftsführer Thomas Hinze mit der für den Bereich Lebensmittelschmierstoffe zuständigen Teamleiterin Miriam Diers und Jim Girard, Vice President von Lubriplate Lubricants®, den Vertrag zur Verlängerung der erfolgreichen Kooperation bis 2025. 
 
Das Finke Mineralölwerk erwirbt als einer der führenden Hersteller und Vertreiber von Industrie- und Lebensmittelschmierstoffen in Europa mit diesem Kooperationsvertrag das Vertriebsrecht der weltweit bekannten Marke Lubriplate Lubricants® und kann somit auch voll auf die breite Produkt-Palette dieser Schmierstoff-Marke zurückgreifen.
Damit kann das Unternehmen, das bereits seit 1884 unter seiner eigenen Marke Aviaticon Schmierstoffe innerhalb Europas und Asiens vertreibt, das Produktportfolio um den Bereich der Lebensmittelschmierstoffe (NSF H-1) für die Getränke- und Lebensmittelindustrie sowie die pharmazeutische Industrie ergänzen.
 
Produkte der Marke Lubriplate Lubricants® werden seit mehr als 140 Jahren in den USA hergestellt und vertrieben. Der Markenname genießt unter den Anwendern sehr hohes Ansehen. Die H-1 Produkt-Palette von Lubriplate Lubricants® umfasst einen breiten Bereich von synthetischen Produkten wie PAO, PAG und POE über mineralische USP-Öle bis hin zu Schmierfetten.
 
Längst haben sich Finke und Lubriplate Lubricants® im Bereich Lebensmittelschmierstoffe des Themas MOSH and MOAH angenommen. Alle Unternehmen der Lebensmittelbranche suchen nach Möglichkeiten, ihre Produkte von diesen möglicherweise schädlichen Kohlenwasserstoffen freizuhalten. Lubriplate Lubricants® bietet eine Lösung: Alle synthetischen Lebensmittel-Schmierstoffe des amerikanischen Produzenten sind garantiert frei von MOSH and MOAH. Beim Besuch des Vizepräsidenten des Partnerunternehmens in Visselhövede wurden weitere für die Zukunft geplante Projekte erfolgreich auf den Weg gebracht.