Für neue Quarantänestation

Foto 1 - Für neue Quarantänestation



Das war eine Überraschung für die Verantwortlichen im Tierheim Osterode: In der Vorweihnachtszeit überbrachten der Leiter des Hoyer-Verkaufsbüros Osterode/Herzberg, Jürgen Lawendel, Niederlassungsleiter Tobias Köhler und Lutz Kestel, bei Hoyer Verkaufsleiter für den Bereich Flüssiggas, einen Scheck über 1.000 Euro an die Einrichtung.
Die Unternehmensgruppe Hoyer hat sich zum wiederholten Male entschieden, auf Weihnachtsgeschenke für die Kunden zu verzichten und stattdessen die dafür eingeplante Summe an seinen gut 100 Standorten für den guten Zweck zu spenden. Rund 60.000 Euro kommen so zusammen.
Das Tierheim Osterode kann das Geld bestens gebrauchen, wie die zweite Vorsitzende Astrid Standhardt und der Auszubildende Tim Grüneberg-Blache bestätigten. Geplant ist, die Quarantäne-Station zu erneuern. Da hilft die Spende, die Finanzierung zu sichern.