Gold, Silber und Bronze bei der WM

Foto 1 - Gold, Silber und Bronze bei der WM



Die Forstarbeiter-Weltmeisterschaft fand jetzt im polnischen Wisla statt. Forstwettkämpfer aus 27 Nationen kämpften um Medaillen. Beeindruckend ist dabei die Ausbeute des österreichischen Nationalteams, das vom Mineralölhandel Dipl.-Ing. Mathias Winkel aus Leutschach/Steiermark mit Schmierstoffen, Kraftstoffen und Sprays ausgestattet wird.
Drei Goldmedaillen, zwei Silbermedaillen und eine Bronzemedaille konnte das Team erringen.
Mathias Morgenstern (24 Jahre, aus Lendorf/Kärnten) belegte in der Junioren-Klasse jeweils den ersten Platz im Kombinationsschnitt und bei der Mastenfällung sowie Platz zwei in der Einzel-Gesamtwertung. Jürgen Erlacher (24 Jahre, aus Radenthein/Kärnten) wurde in der Junioren-Klasse
Goldmedaillen-Gewinner im Präzisionsschnitt, Harald Umgeher (30 Jahre, aus Eschenau/Niederösterreich) in der Profiklasse Silbermedaillengewinner im Kettenwechsel. Für
Benjamin Greber (34 Jahre, aus Andelsbuch/Vorarlberg) reichte es in der Profiklasse
Für Rang drei in der Mastenfällung und Markus Herzog (45 Jahre, aus Muggendorf/Niederösterreich) wurde in der Profiklasse Achter im Präzisionsschnitt.