Heizöl und Pellets am günstigsten

Foto 1 - Heizöl und Pellets am günstigsten



Nachdem der Pelletpreis im Mai weiter gesunken ist, liegen die Kosten für diesen Brennstoff sogar wieder leicht unter dem Heizölpreis. Beide Energieträger schlagen damit den Preis für Erdgas um Längen, wie eine aktuelle Grafik des Deutschen Energieholz- und Pelletverbandes deutlich macht.
Die Kosten für eine Kilowattstunde Wärme aus Pellets liegen derzeit bei 4,56 Cent, rechnet der Verband vor. Das ist noch etwas billiger als Heizöl, und gegenüber dem Erdgas um mehr als ein Viertel niedriger. „Die günstigen Preise sollten Verbraucher weiter nutzen, um schon jetzt an die nächste Heizsaison zu denken und das Pelletlager aufzufüllen“, rät Martin Bentele, Geschäftsführer des DEPV.
Und auch für den Bereich Heizöl empfehlen viele Experten den derzeit günstigen Preis zu nutzen, da nicht sicher prognostiziert werden kann, wie sich der Markt bis zum Herbst entwickeln wird. Im Augenblick spart ein Kunde im Vergleich zum vergangenen Jahr 300 € bei einer Lieferung von 3.000 l Heizöl.