Hilfe fürs Sommercamp

Foto 1 - Hilfe fürs Sommercamp



Die Kinderklinik und die Diabetologie am Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg arbeiten eng zusammen, wenn es darum geht, jungen Menschen dabei zu helfen, mit ihrer Erkrankung im praktischen Alltag umzugehen. Für diese Arbeit hat die Unternehmensgruppe Hoyer aus Visselhövede die gemeinnützige GmbH mit 500 Euro unterstützt.
Wie reagiert der Körper von an Diabetes Erkrankten beispielsweise auf die Anstrengung bei einer Paddeltour oder im Kletterpark? Das zu erlernen, um die praktischen Hürden im Alltag besser bewältigen zu können, probieren Kinder und Jugendliche zweimal im Jahr aus: Beim 14-tägigen Sommer- und beim einwöchigen Herbst-Camp stehen für jeweils zehn junge Leute verschiedene Freizeitaktivitäten neben dem theoretischen Unterricht rund um ihre Erkrankung auf dem Plan.
Katja Röhl von der Diabetes-Ambulanz, Dr. Jens Siegel, Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche,  und Professor Dr. Joachim Arnold, Chefarzt für der Klinik für Gastroenterologie, Diabetologie und Endokrinologie, nahmen die Spende der Unternehmensgruppe Hoyer aus den Händen des geschäftsführenden Gesellschafters Markus Hoyer entgegen. Er erläuterte ihnen, dass das Familienunternehmen zum wiederholten Male verschiedenste Vereine und Verbände in der Vorweihnachtszeit mit einer Spende bedenkt, statt Weihnachtsgeschenke an die Kundschaft zu verschicken.