Hoyer-Renn-Ente am Start

Foto 1 - Hoyer-Renn-Ente am Start



Mit Spannung verfolgten die vielen Zuschauer das erste Entenrennen in Celle. 5.370 Renn-Enten waren für den guten Zweck verkauft und zu Wasser gelassen worden - darunter auch eine der Unternehmensgruppe Hoyer, die im pfiffigen Teo-Tanki-Design leicht in der Menge auszumachen war.
Nach dem Start durch Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge schwammen die Enten auf die Pfennigbrücke, wo der Zieleinlauf in die bereitgestellte Entenfalle nur bedingt funktionierte, sodass Notar Ulf Kerstan jede Ente einzeln fixieren musste, um die Reihenfolge festzustellen. Zwar waren tolle Preise ausgelobt, was der Rangfolge eine gewisse Wichtigkeit verlieh, allerdings war wohl allen Teilnehmern der gute Zweck wichtiger als der eigene Vorteil. Das onkologische Forum konnte sich über einen Reinerlös von 30.000 Euro freuen, der mehr als ausreicht, die geplante halbe Stelle einer Psychoonkologin zu finanzieren. Zudem konnten einige Tausend Celler auf dem Gelände des Celler Rudervereins feiern.
Die nächste Auflage des Entenrennens soll 2019 erfolgen. 2018 ist wieder das Rudern gegen den Krebs geplant.