In Fahrradwerkstatt gut angelegt

Foto 1 - In Fahrradwerkstatt gut angelegt



Zum wiederholten Male profitiert die evangelische Stiftung Neuerkerode von einer Spende des Mineralölunternehmens Hoyer, das In Braunschweig ein Verkaufsbüro der Niederlassung Celle betreibt. 1.000 Euro gab es für das Projekt Fahrradwerkstatt.
Hoyer-Niederlassungsleiter Christian Kulz und Verkaufsbüroleiterin Nicole Strebe brachten den Scheck nach Neuerkerode. Sie erklärten die Hintergründe der Spendenaktion und grüßten im Namen der Mitarbeiter der Niederlassung und der Geschäftsleitung. „Unsere Spende soll einer Einrichtungen in der Region helfen und eines ihrer Projekte unterstützen“, betonten Kulz und Strebe im Gespräch mit Marcus Eckhoff, Geschäftsführer Wohnen und Betreuen, sowie Manfred Simon, Leiter Unternehmenskommunikation, und Mitgliedern der  Bürgervertretung (BV): Ines Bachmann, Christian Könnecke und Sprecher Holger Denecke. „Es freut uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder von Ihnen bedacht werden. Das ist eine besondere Wertschätzung für unsere Bürgerinnen und Bürger“, dankte Eckhoff den großzügigen Spendern.
Das gespendete Geld soll in das für 2017 von der Stiftung ausgerufene Aktionsjahr Mobilität einfließen und die Fahrradwerkstatt Neuerkerode unterstützen. Kulz und Strebe zeigten sich erfreut, dass das Geld der Firma Hoyer zu diesem Zweck in Neuerkerode eingesetzt wird.
So wie diese Aktion wurden verschiedenste Projekte im ganzen Norden Deutschlands von der Firmengruppe Hoyer unterstützt. Die hat nämlich auf Weihnachtsgeschenke für die Kunden verzichtet und insgesamt ein Budget von mehr als 50.000 Euro für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung.