Inklusion finanziell gefördert

Foto 1 - Inklusion finanziell gefördert



Inklusion durch Förderung und Betreuung ist das Prinzip der Gesellschaft Gemeinnützige Kindertagesstätten Känguru. Die Unternehmensgruppe Hoyer unterstützt die Arbeit jetzt mit einer Spende in Höhe von 500 Euro.
Günter Tittmann von der Hoyer-Niederlassung Sachsen in Leipzig besuchte jetzt die Leiterin der Einrichtung, Tina Hoffmann, die sich sehr über die Spende freute. Sie betonte, dass sie eine solche Unterstützung noch nicht erlebt hat. Das Geld stammt aus dem Budget für Weihnachtsgeschenke für Kunden und Geschäftspartner. Weil seit Jahren auf solche Präsente verzichtet wird, kann das Geld stattdessen an 50 Einrichtungen und Organisationen an en vielen Hoyer-Standorten gespendet werden.
Bei Känguru fließt das Geld wird in den Neubau der Einrichtung. Zwei neue Betreuungshäuser werden für die Kinder gebaut, da die bisherigen Gebäude doch ziemlich in die Jahre gekommen sind. Und natürlich fällt auch das ein oder andere Spielgerät bei solch einem zusätzlichen Budget ab.