Keine Angst vor Undercover-Reportern

Foto 1 - Keine Angst vor Undercover-Reportern



Gestern wurde die Wallraff-Sendung Reporter Undercover auf RTL ausgestrahlt. Was dort an Bildern zu sehen und an Aussagen zu hören war, hat viele Zuschauer schockiert. Auch im Hause Hoyer ist die Empörung über die Zustände an manchen Autobahn-Rastanlagen groß. Und die Geschäftsleitung ist froh, aus Überzeugung sagen zu können: Nicht bei uns!
„Bei allen Hoyer-Autohöfen wird besonderer Wert auf Qualität und Frische gelegt, damit unsere Kunden zufrieden sind. Nur dann empfehlen sie uns auch weiter. Und diese Werbung ist für uns die beste. Wir betreiben alle unsere Autohöfe in Eigenregie und stellen damit sicher, dass unsere hohen Standards eingehalten werden“, betont die Familie Hoyer. Ob der Snack aus dem Bistro, das Frühstück aus dem Backshop oder das Mittagsmenü aus der Restaurantküche – bei Hoyer gibt es keine Convenience-Produkte. Alles wird frisch aus hochwertigen Zutaten von regionalen Anbietern zubereitet.  
„Auch das Umfeld muss stimmen“, heißt es aus dem Hause Hoyer. Dazu gehört für das Visselhöveder Familienunternehmen vor allen Dingen Sauberkeit. Für die wird durch entsprechend geschultes Personal gesorgt. Die Unternehmensgruppe Hoyer hat Betriebsstätten in ganz Nord- und Ostdeutschland. Darum ist die Geschäftsleitung viel unterwegs. „Da wissen wir gute Qualität an Rastanlagen sehr zu schätzen. Dass die in unseren eigenen Autohöfen stimmt, davon überzeugen wir uns bei regelmäßigen Besuchen persönlich und stellen immer wieder fest, dass wir uns darauf stets verlassen können. Darum können wir unsere Hoyer-Autohöfe guten Gewissens mit voller Überzeugung empfehlen und hätten keine Angst vor einem Besuch der Undercover-Reporter“, sagt Thomas Hoyer.