Konzept für Fahrer-Speiseraum eingereicht

Foto 1 - Konzept für Fahrer-Speiseraum eingereicht



Die Diskussion um die zum Teil leichtsinnige Lockerung von Maßnahmen im Zusammenhang mit Corona wollen wir auf keinen Fall anheizen. Wir haben stattdessen beim Bundesverkehrsministerium ein Konzept für ein Pilotprojekt „Speiseräume für Trucker“ eingereicht, das unabhängig von der Wiedereröffnung der Gastronomie funktionieren könnte. Wir hoffen sehr, dass die Idee rasch Zustimmung findet, damit wir den Lkw-Fahrern wieder einen Sitzplatz zum Essen anbieten können. Sollte das Projekt genehmigt werden und erfolgreich starten, dann hoffen wir, dass viele es für ihre Stationen übernehmen.
Wohlgemerkt: Uns geht es in diesem Konzept ausschließlich um die Lkw-Fahrer, die momentan mit ihrem Einsatz Deutschland am Laufen halten und es sich damit aus unserer Sicht verdient haben, eine vernünftige Verpflegungssituation angeboten zu bekommen. Und wir sind überzeugt, dass wir ihnen in diesem Punkt entgegenkommen können, ohne die notwendigen Anstrengungen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie in Gefahr zu bringen. Die Zahl der Plätze wäre wegen der einzuhaltenden Abstandsregeln sehr begrenzt und wir würden diese ausschließlich den Lkw-Fahrern vorbehalten. Wenn alle mitziehen und gegenseitiges Verständnis aufbringen, sollte das keine Probleme machen. Die Teams an den Hoyer-Autohöfen stünden sofort bereit, wenn die Politik grünes Licht gibt. An die Lkw-Fahrer deshalb die dringende Bitte: „Haltet durch. Wir tun, was wir können, Euch zu helfen. Drückt uns und Euch die Daumen und lasst bis dahin nicht nach, alles für die Versorgung des Landes zu geben. Wir zählen auf Euch!“