Korl Bois beim Jubiläum in Kleinau

Foto 1 - Korl Bois beim Jubiläum in Kleinau



Am Sonntag, 29. Mai, feiert die Unternehmensgruppe Hoyer das 25-jährige Bestehen der Niederlassung Energie-Service Altmark in Kleinau. Vormittags ist am Standort ein Empfang geplant, bei dem neben Firmenchef Heinz-Wilhelm Hoyer auch der Bürgermeister der Stadt Arendsee, Norman Klebe, und der stellvertretende Landrat des Altmarkkreises Salzwedel, Eckhard Gnodtke, als Gastredner auftreten werden. Am Nachmittag gibt es von 14 bis 18 Uhr ein Familienfest.
Zur Unterhaltung der Gäste wurden Bauer Korl und die Korl Bois engagiert. Der Mecklenburger Entertainer begeistert sein Publikum regelmäßig mit seiner rustikalen Unterhaltung. Er bezeichnet sich selbst als Held vom Feld und Macker vom Acker, der benachteiligt, zurückgeblieben und sympathisch zu seinen Schwächen steht und keine Tabus kennt. Der Eintritt ist selbstverständlich frei.
Außerdem zu sehen: die alten Knochen. Das sind zehn ehemalige Kunst- und Geräteturner aus dem Turnkreis Nienburg, die zusammen gut 750 Jahre auf den Barren bringen – der jüngste ist 66, der älteste 84 Jahre alt. Sie zeigen beeindruckendes Formationsturnen am Gerät, wobei auch der Spaß nicht zu kurz kommt.
Das Hoyer-Team hat eine Tombola mit attraktiven Preisen vorbereitet, unterhält die Kinder mit einer Hüpfburg und bietet Gelegenheit, auf dem Trecker-Parcours an den Fernbedienungen für die kleinen Modelle das eigene Geschick unter Beweis zu stellen. Auch an dieser Station sind interessante Preise für den Tagesbesten und alle, die ein gesetztes Zeitlimit unterschreiten, zu gewinnen.
Niederlassungsleiter Joachim Schulz und sein Team freuen sich auf viele Besucher und interessante Gespräche.