Langjährige Mitarbeiter der Hoyer-Unternehmensgruppe wechseln in den Ruhestand

Der 31. März 2015 war für drei langjährige Mitarbeiter der letzte Arbeitstag in der Hoyer-Unternehmensgruppe.

Aus dem Finke Mineralölwerk wurde im feierlichen Rahmen Christine Reimann und Ralf Tonne sowie aus der Wilhelm Hoyer KG Annegret Radeck in den Ruhestand verabschiedet.

Christine Reimann war seit über 15 Jahren als Schmierstoff-Fachkraft im Innendienst in der Hoyer-Niederlassung Magdeburg tätig. Ob beim Abladen der Schmierstoffe auf dem Gabelstapler oder als Fachberaterin im Innendienst, Christine Reimann hat wohl den Aviaticon-Schmierstoff im Blut, denn ihr Engagement war stets einzigartig.

Annegret Radeck hat bei Hoyer über 35 Jahren Millionen Liter Kraftstoffe, unzählige Brötchen und Bockwürstchen, Getränke, Zigaretten und Süßigkeiten verkauft, ihr freundliches Wesen war sicherlich ein Garant dafür, dass so viele Autofahrer den Weg zu den Hoyer-Tankstellen gefunden haben.

Bei Ralf Tonne kann man weiß Gott nicht den Spruch anwenden, das zwischen BAFÖG und Rente auch ein paar Arbeitsjahre liegen sollten, denn als Ralf Tonne bei Finke begann, hatten die Beatles gerade ihre Hochphase und die meisten Mitarbeiter aus der heutigen Hoyer-Unternehmensgruppe waren noch gar nicht geboren. Über 45 Jahre war Ralf für das Finke Mineralölwerk als Einkäufer für Schmierstoffe tätig, er kennt nahezu jede Rezeptur aus dem Kopf und hat durch sein Fachwissen ganz entscheidend zum Bau des heutigen Mineralölwerkes beigetragen.

Sicherlich ist es sehr schwer, nach diesen vielen schönen gemeinsamen Jahren Abschied vom Berufsalltag zu nehmen, aber alle drei haben noch viel in ihrem Leben vor, was ihnen von ganzen Herzen vom ganzen Team gegönnt ist.

Um das Leben nach der Hoyer-Finke-Zeit zu genießen, überreichten Ulrike und Heinz-Wilhelm Hoyer den „Neurentnern“ etwas ganz Besonderes – für jeden einen tollen Strandkorb, damit sie zukünftig entspannt relaxen und sich vielleicht das ein oder andere Mal an die Zeit bei Hoyer erinnern können.

Im Kreise vieler Kollegen – die ebenfalls noch die ein oder andere Überraschung bereit hielten – wurden die drei in einer Feierstunde verabschiedet.
Heinz-Wilhelm Hoyer wünschte einen wunderschönen Ruhestand und bedankte sich ganz herzlich für so viel Treue zum Unternehmen.