Nach den Vorläufen auch das Finale gewonnen

Foto 1 - Nach den Vorläufen auch das Finale gewonnen



Das Daumendrücken hat geholfen: Der amtierende Vize-Europameister der Veteran-Longtrack-Serie im Speedway, Ulrich Büschke, der mit dem Hoyer-Logo auf dem Anzug startet, konnte beim zweiten Rennen der Saison in Pardubice in Tschechien das Feld dominieren.
In Marienbad hatte der Motorsportler aus Heiligengrabe bei Wittstock mit einem dritten Platz schon einen guten Start hingelegt. Nun konnte er zunächst alle drei Vorläufe für sich entscheiden, wobei er im dritten Lauf den starken Arne Andersen erst auf der Zielgeraden überholen konnte. Dann fuhr er im Finale vorne weg und verwies Nathan Morton aus Großbritannien auf den zweiten und Arne Andersen aus Dänemark auf den dritten Platz. Europameister Bob Dolman musste sich gar mit Rang fünf begnügen. Als nächstes kommt Büschke mit seinem Team in den Landkreis Rotenburg: Am 2. Juli startet er auf der Bahn in Mulmshorn, um im dritten EM-Lauf weiter Punkte für den Titelgewinn zu sammeln.