Neubau in Augustfehn

Foto 1 - Neubau in Augustfehn



Seit November 2011 wird die Region Weser-Ems vom Büro auf dem Gelände der Filsumer Spedition Lüpsen aus mit Heizöl und Diesel, Flüssiggas und Holzpellets, Schmierstoffen und AdBlue® sowie der dazugehörigen Technik versorgt. Die Mitarbeiter aus dem Hause Hoyer betreuen zudem die Strom- und Erdgas-Kunden. Nun wird eine eigene Niederlassung gebaut.
„Wir sind in der kurzen Zeit enorm gewachsen“, sagt Niederlassungsleiter Dennis Wilke. „Wo wir mit zunächst vier Kollegen begonnen haben, arbeiten jetzt 15 Mitarbeiter. Da wird es eng in den Büros.“ Und auch der Fuhrpark expandierte, sodass nun fünf Auslieferungsfahrzeuge unterwegs sind, wo am Anfang ein Lkw ausreichte. Und die Unternehmensgruppe Hoyer setzt weiter auf eine positive Entwicklung: Im Gewerbegebiet II in Augustfehn wurde in der Dampfhammerstraße ein Grundstück gekauft, das mit seinen 5.000 Quadratmetern mehr Raum bietet als derzeit tatsächlich benötigt wird.
Auf dem Gelände soll bis August ein Bürogebäude für die Niederlassung entstehen. Darin sind auch Sozialräume für die Kraftfahrer untergebracht. Zudem wird eine große Lagerhalle gebaut, damit Stückgut auch von Augustfehn aus direkt ausgeliefert werden kann. Dazu wird dann auch ein eigener Stückgut-Lkw in der Niederlassung stationiert. Das Tanklager für Heizöl und Diesel  soll am Ende eine Kapazität von 300.000 Litern haben, um die Versorgungssicherheit in der Region eigenständig sicherzustellen. Daraus wird dann auch die 24-Stunden-Automatentankstelle für Diesel, Future-Power-Diesel und Adblue® gespeist.
Inzwischen sind die Erdarbeiten abgeschlossen und das Stahlgerüst für das Niederlassungsgebäude steht. Die Fertigstellung und der Umzug sind für August geplant.

Foto 2 - Neubau in Augustfehn