Riesen-Spektakel mit bis zu 13.000 Besuchern



Das wird ein Spektakel. Am Sonntag, 22.Juni, feiert die Unternehmensgruppe Hoyer in Visselhövede ein Doppeljubiläum.



Dazu gibt es von 10 bis 17 Uhr ein Familienfest mit angeschlossener Gewerbeschau.
10.000 bis 13.000 Besucher werden in Visselhövede erwartet.



90 Jahre Firma Wilhelm Hoyer, 130 Jahre Finke Mineralölwerk - „Das macht 220 Jahre geballte Energie", sagen Geschäftsführer Gerald Lutz sowie Markus Hoyer, Sohn der Unternehmerfamilie  Hoyer.



Das gesamte Gelände wird zu einer großen Messe umfunktioniert. Selbst die eigentlich für den Publikumsverkehr gesperrten sensiblen Bereiche können bei Führungen in Augenschein genommen werden. Die Firmen präsentieren ihr breit gefächertes Spektrum und laden zum bayerischen Frühschoppen im 900 Quadratmeter großen Festzelt sowie zu Autogrammstunden mit Philipp Bargfrede und Frank Baumann von Werder Bremen ein.
Für die Unterhaltung der jungen Besucher gibt es eine Kindermeile mit Karussells und Unterhaltung.



Für Musik sorgen die Bayernstürmer und der Train of Music aus Visselhövede. Für die Stärkung zwischendurch gibt es verschiedene Stände, an denen Spezialitäten aus den Bundesländern angeboten werden, in denen Hoyer aktiv ist.



„Da gibt es Berliner Currywurst, Hamburger Labskaus, Bremer Fisch und vieles mehr", versprechen die Veranstalter. Für das Catering ist der Forellenhof verantwortlich.



Außerdem gibt es Hubschrauber-Rundflüge, einen Kart-Platz der Motorsportgemeinschaft Visselhövede und eine Oldtimer-Show, zu der etwa 300 historische Fahrzeuge in einer Sternfahrt auf das Gelände kommen. Aber die Unternehmensgruppe Hoyer hat noch mehr zu bieten. Dem Angebot an die Visselhöveder Gewerbetreibenden, sich ebenfalls während der Veranstaltung zu präsentieren und eine richtige Visselhöveder Wirtschaftsmesse zu veranstalten, folgten rund 30 Betriebe.



So stellen sich fünf Autohäuser vor, Unternehmen aus Handel, Handwerk und Dienstleistung zeigen vor Ort, was sie zu bieten haben. Sie bekommen ihren Platz gleich am Eingang, der an die Rudolf-Diesel-Straße liegt.



Ausnahme: Das Modehaus Fedderken wird seine Modenschau im großen Festzelt präsentieren. Für die Einweisung zu den zahlreichen Parkplätzen sorgt die Feuerwehr.



Der Reinerlös des Tages soll komplett den Grundschulen sowie verschiedenen Jugendprojekten in der Stadt zugute kommen.



Bei einem Treffen stimmten die beteiligten Firmen jetzt die Feinheiten für die Gewerbeschau ab, die von den Visselhöveder Unternehmen als große Chance angesehen und darum auch mit Begeisterung angenommen wird.