Spende für krebskranke Kinder

Foto 1 - Spende für krebskranke Kinder



Wenn Kinder oder Jugendliche an Krebs erkranken, beginnt für sie und ihre Familien ein schwerer Weg. Ihnen allen zumindest die Bedingungen für den gemeinsamen Kraftakt so weit als möglich zu schaffen, das hat sich der Förderkreis neben vielen anderen wertvollen Angeboten auf die Fahne geschrieben. Mit 1.000 Euro unterstützte jetzt die Unternehmensgruppe Hoyer von ihrem Verkaufsbüro in Kiel aus diese Arbeit.
Wenn auch von staatlicher Seite medizinisch die beste Versorgung für die Betroffenen bereitgestellt wird – was ist, wenn einfach nicht genügend Platz im Krankenhaus ist, damit die Eltern immer in der Nähe sein können? Für solche Fälle stellt der Förderreis beispielsweise Übernachtungsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe der Klinik zur Verfügung. Aber nicht nur das: Dort ist auch die Möglichkeit der Begegnung mit ehrenamtlichen Helfern und anderen betroffenen Familien gegeben, sodass ein hilfreicher Austausch stattfinden kann. Au0ßerdem gibt es einen psychosozialen Dienst. Dessen Finanzierung erfolgt ausschließlich über Spenden. Zuschüsse zu Fahrtkosten und Familienkurmaßnahmen werden ebenfalls gewährt. Schließlich unterhält der Verein ein eigenes Ferienhaus, um den Betroffenen die Möglichkeit zur Erholung zu bieten.  
Den Scheck der Firma Hoyer nahm der Vorsitzende des Förderkreises, Bernd Kruse, von Hoyer-Verkaufsbüroleiter Heiko Lorenzen entgegen. Der erläuterte, dass die Spende möglich wurde, weil die Unternehmensgruppe einmal mehr auf das Verteilen von Weihnachtsgeschenken an die Kundschaft verzichtet und stattdessen gemeinnützige Organisationen und Vereine unterstützt hat. Rund 60 Institutionen konnten so von einer Spende profitieren. Bernd Kruse ließ seinen aufrichtigen Dank für diese Unterstützung an Familie Hoyer und das ganze Team ausrichten.