Über 80 Tonnen wieder im Gleis

Foto 1 - Über 80 Tonnen wieder im Gleis



Täglich bekommt die Unternehmensgruppe Hoyer in ihrer Firmenzentrale in Visselhövede Flüssiggas in Kesselwaggons angeliefert. Kürzlich war beim langsamen Rangieren nach dem Abkoppeln der Waggons eine Achse der Lok aus den Schienen gesprungen, sodass die Lok liegenblieb. Jetzt brachte ein Team von Technikern der Bahn die havarierte Zugmaschine wieder in Fahrt.
Es war ein Spiel der Kräfte, denn die Lok wiegt mehr als 80 Tonnen. Sie musste zunächst mit Hydraulikstempeln angehoben werden, damit die Räder wieder freikamen. Anschließend galt es, den schweren Stahlkoloss ein wenig seitlich zu bewegen, was ebenfalls mit Hydraulikstempeln in kürzester Zeit gelang. Das eingespielte Team der Notfalltechnik Netz stellte die Lok schließlich millimetergenau wieder auf die Schiene.