Waldbühne bekommt Unterstützung

Foto 1 - Waldbühne bekommt Unterstützung



Freude herrscht derzeit bei der Waldbühne Otternhagen: Die Unternehmensgruppe Hoyer bedachte den gemeinnützigen Verein mit einer Spende in der Vorweihnachtszeit. Die Verantwortlichen der Freilichtbühne befinden sich zwar derzeit in der Winterpause, stecken aber bereits voll in den Vorbereitungen für die nächste Saison und können die Summe von 1.500 Euro gut in ihr Budget einplanen. Von dem Geld kann mindestens ein weiteres Mikrophon gekauft.
Vor Weihnachten versuchen die Unternehmen, ihre Kunden mit Werbegeschenken der besonderen Art zu überraschen. Die Unternehmensgruppe Hoyer, die zu den größten konzernunabhängigen und mittelständischen Mineralölunternehmen Deutschlands zählt, hat sich erneut entschieden, auf solche Präsente zu verzichten und stattdessen die dafür eingeplante Summe an seinen gut 100 Standorten für den guten Zweck zu spenden.
In Otternhagen hat die Waldbühne seit 1970 einen festen Platz im Veranstaltungskalender. Seit 2002 werden jährlich zwei Stücke zur Aufführung gebracht. In diesem Jahr fanden gleich drei Uraufführungen auf der Freilichtbühne statt. Dazu haben inzwischen Flohmärkte, ein mai-Fest, Laternenumzug und Weihnachtsmarkt Tradition. 3.000 bis 5.000 Zuschauer besuchen jährlich die Aufführungen. Trotz des großen Engagements und des Erfolges der Veranstaltungen lässt sich diese kulturelle Arbeit finanziell nicht ohne Spenden bewerkstelligen. Darum hat das Team der Hoyer-Niederlassung Hannover entschieden, 1.500 Euro für diese gute Sache zu spenden. Für die Übergabe besuchte Niederlassungsleiterin Sylvia Leye den Vorstand des Vereins, informierte sich über die Arbeit und übergab den symbolischen Scheck an Armin Döppner und Ralf Frank.