Wo ein Wille ist...

Foto 1 - Wo ein Wille ist...



Eigentlich war die Lieferadresse für den Hoyer Energie-Service Ostwestfalen-Lippe nur knapp 20 Kilometer entfernt. Eine Lieferung wie jede andere also. Doch in diesem Fall erfolgte sie ganz gezielt an einem Sonntag, dauerte am Ende knapp 11 Stunden und verlief verhältnismäßig spektakulär.
Das Ziel der Lieferung: ein Gelände, das mit dem Tank-Lkw per Achse nicht erreichbar ist. Einzige Möglichkeit: der Schienenweg. Also machten sich Verkaufsbüroleiter Eugen Tomilow und Fahrer Mathias Roreger mit dem Hoyer-Lkw zunächst in entgegengesetzter Richtung auf den Weg nach Hamm. Dort besteht nämlich die Möglichkeit, das Auslieferungsfahrzeug auf einen Waggon zu verladen. Millimetergenau musste der Fahrer den Tank-Lkw über eine Rampe auf den Waggon bugsieren. Huckepack ging es die 90 Kilometer zurück zum Ausgangspunkt und von dort weiter zum Ziel. Dort angekommen wurde das Heizöl in die beiden Zieltanks gepumpt. Danach ging es auf gleichem Weg zurück nach Hamm, der Lkw konnte wieder vom Waggon gefahren werden und den Heimweg antreten.
So bewies das Hoyer-Team wieder einmal: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg und geliefert wird auch, wenn es schwierig wird.

Foto 2 - Wo ein Wille ist...