Zertifizierungen erneut ausgestellt

Foto 1 - Zertifizierungen erneut ausgestellt



Hoyer ist nach ISO 9001:2015 und nach ISO 50001:2018 von der Dekra zertifiziert. Regelmäßig wird die Einhaltung der Anforderungen an das Qualitätsmanagement und an das Energiemanagement überprüft. Dazu führt die Dekra entsprechende Audits durch. Gerade konnte die Unternehmensgruppe Hoyer das Re-Zertifizierungsaudit (Hauptaudit) wieder mit Erfolg abschließen, sodass beide Zertifikate um weitere 3 Jahre verlängert wurden.
Anna-Lena Hoops und Christian Twiefel vom Qualitäts- und Energiemanagement der Hoyer-Unternehmensgruppe haben zusammen mit Geschäftsführer Gerald Lutz die Vorbereitungen getroffen und das Audit begleitet. Für die Dekra-Prüfer Dr.-Ing. Heiner Hollekamp, Uwe Löwendorf sowie Marianne Grützner begann der mehrtägige Besuch an verschiedenen Standorten des Unternehmens in Celle und Hamburg. Des Weiteren wurden Leipzig, Hundisburg sowie der Autohof Cloppenburger Land überprüft. 
Zum Abschluss galt es, in der Zentrale in Visselhövede Prozesse aufgezeigt zu bekommen und zu bewerten: Nach einem Rundgang, bei dem der Strom- und Erdgashandel, der Finke Einkauf sowie das Flottenmanagement und die AdBlue®-Abfüllung im Mittelpunkt standen, ging es zunächst um Führungsprozesse im Unternehmen: das Management und die Unternehmensorganisation wurden unter die Lupe genommen. Wie wird das Unternehmen weiterhin erfolgreich in die Zukunft geführt? Welche Chancen und Risiken entstehen aus den aktuellen politischen Diskussionen und Beschlüssen? Welche Kernelemente und Stärken sind essentiell für das Unternehmen?
Dies wurde unter den Aspekten der wesentlichen Betriebsvorgänge wie Handel, Produktion genauso wie der Technik im Tankstellenbetrieb auf den Prüfstand gestellt. Schließlich wurde das Augenmerk auf die Unterstützung durch Infrastruktur, Administration und Dokumentation gelegt.
Abgefragt wurde auch die Auswertung der Kundenzufriedenheit. Am Beispiel von Social Media ging es um die Reaktion auf Kommentare bei Facebook und speziell für den Verkaufsbereich um die Auswertung von Kritik in Online-Portalen. In beiden Fällen lobten die Prüfer die gut funktionierenden Reaktionsketten und die gegebenenfalls erforderliche Initialisierung von Verbesserungsmechanismen.
Viele Fragen wurden in Gesprächen mit den Verantwortlichen geklärt, sodass sich die Prüfer der Dekra ein detailliertes Bild der Situation machen konnten. Am Ende konnten sie der Hoyer Unternehmensgruppe bescheinigen, dass die Anforderungen ohne Abweichungen erfüllt werden.