Zweites Bauernfrühstück wieder gut besucht

Foto 1 - Zweites Bauernfrühstück wieder gut besucht



Auf dem Gelände der Hoyer-Niederlassung Celle fand jetzt das zweite Bauernfrühstück statt. Nach der Premiere im vergangenen Jahr, die noch im Lager ausgerichtet wurde, war dieses Mal ein Zelt bereitgestellt worden. Die Landwirte nutzten den Termin zum Klönschnack und informierten sich bei leckerem Essen über neue Vorschriften zur Lagerung wassergefährdender Stoffe.
Eisige Temperaturen begleiteten dieses Mal die Veranstaltung. Im beheizten Zelt trafen sich die Gäste und genossen Bauernfrühstück und Schlachteplatte. Hoyer-Geschäftsbereichsleiter Mineralöltechnik, Karl-Heinz Fuhrmann, gab einen kurzen Überblick über die Neuerungen, die die jüngst novellierte AWSV mit sich bringt. Die Landwirte müssen sich darauf einstellen, vermehrt Prüfungen durchführen zu lassen, um weiterhin Dieseltankanlagen betreiben, AdBlue® auf dem Hof lagern und Heizöltanks aufstellen zu können. Karl-Heinz Fuhrmann und der Celler Niederlassungsleiter Christian Kulz versprachen den Anwesenden: „Bei Rückfragen stehen die Experten von Hoyer in den Niederlassungen und in der Zentrale zur Verfügung und werden versuchen, für alle Anforderungen individuelle Lösungen mit den Landwirten zu entwickeln.“
Als Geschenk erhielt jeder Gast des Bauernfrühstücks einen Hoyer-Mehrwegbecher. Wer einen solchen speziellen Kaffeebecher aus Porzellan an einer der Hoyer-Tankstellen abgibt, bekommt damit sämtliche Kaffee- und Teespezialitäten zum halben Preis – so lange der Becher hält.

Foto 2 - Zweites Bauernfrühstück wieder gut besucht