Die Familie

Die Hoyerfamilie

In vierter Generationen wird die Unternehmensgruppe von der Familie Hoyer geführt und stetig weiterentwickelt: „Die Erfahrung aus der Vergangenheit lehrt uns, die Zukunft besser zu gestalten, dabei bescheiden zu bleiben und durch Leistung aufzufallen.“ Das sind wesentliche Grundsätze, die schon der Firmengründer, Wilhelm Hoyer, 1924 geprägt hat. Und die sind bis heute gültig geblieben.

Nach dem Zweiten Weltkrieg stieg mit Wilhelm Hoyer die zweite Generation in den Betrieb ein. Gemeinsam mit seiner Frau Lisa baute er das Geschäftsfeld und das Vertriebsgebiet kontinuierlich aus. Schließlich übernahm mit Heinz-Wilhelm Hoyer der älteste Sohn die Geschäfte und machte aus dem Unternehmen das, was es heute ist, eines der größten konzernunabhängigen und mittelständischen Mineralöl-Produktions- und Handelsunternehmen Deutschlands. Mit seiner Frau Ulrike und seinen drei Söhnen Thomas, Markus und Stefan führt er den Familienbetrieb in die vierte Generation: Alle drei Söhne haben in ihren Bereichen des Geschäfts die Verantwortung übernommen und ziehen als Geschwister zusammen mit den Eltern an einem Strang, um die positive Entwicklung der Unternehmensgruppe Hoyer weiter voranzubringen.

Was den Verantwortlichen immer im Bewusstsein ist: Die Menschen bei Hoyer sind der wichtigste Teil des Unternehmenserfolges. Damals wie heute gilt der Teamgeist, der sich durch hohe Motivation, Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein widerspiegelt, als Garant des weiteren Erfolges. Die Familie ist sich sicher:


                Wenn wir uns einig sind, gibt es wenig, was wir nicht tun können.

                Wenn wir uns uneinig sind, gibt es wenig, was wir tun können.

                Wir sind uns einig.